Dienstag, 17. September 2013

♡ Rezension ♡ Rauklands Sohn von Jordis Lank

Klappentext:

Ronan ist Sohn des mächtigsten Herrschers im Nordmeer. Er fürchtet weder Schmerz noch den Tod. Die einzige Liebe, die er kennt, gilt dem Schwert. Doch dann verliert Raukland durch seine Schuld eine Schlacht und Ronan wird zur Strafe auf die nordische Insel Lannoch verbannt. Diese muss er für Raukland gewinnen, sonst verliert er den Thron. Doch mit Waffengewalt ist das aussichtslos: Ronan braucht nicht nur einen Freund an seiner Seite, sondern er muss auch die Achtung der Prinzessin von Lannoch gewinnen. Wie man das anstellt, kam in seinem Schwerttraining jedoch nicht vor. Rauklands Sohn ist der erste Band der Raukland Trilogie. Band 2 - Rauklands Blut erscheint im Oktober 2013 - Band 3 Rauklands Schwert erscheint im Frühjahr 2014
(Quelle: Amazon.de)

Autor:

Jordis Lank kam Anfang der siebziger Jahre im äußersten Zipfel des Bergischen Landes zur Welt. Nach Abitur und Ausbildung zur Industrieinformatikerin arbeitet sie seither im wissenschaftlich-technischen Bereich als Softwareentwicklerin.
Schon als Kind hat die Autorin Romane weitergeträumt, wenn sie enttäuscht war, dass sie zu Ende waren. Wie oft hat sie sich gewünscht die Figur sein zu können, von der sie da las! Bis sie merkte, dass das Schreiben ein noch viel intensiveres Erlebnis ist als das Lesen. Manchmal, wenn alles passt, wenn sich die Geschichte auf einmal von selbst schreibt und die Charaktere Dinge tun, von denen man zwei Sätze vorher noch nichts wusste, dann - so sagt sie - verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Wirklichkeit - und man ist wirklich mitten drin: Ein einzigartiges, großartiges Gefühl, das süchtig macht.
(Quelle: Amazon.de)

Inhalt:

Raukland verliert eine wichtige Schlacht und schuld daran ist niemand anderes als der Sohn des Königs. Ronan muss den Zorn seines Vaters fürchten, denn dieser ist nicht gerade für sein Mitleid bekannt. Um zu beweisen, dass Ronan ein Anrecht auf Rauklands Thorn hat, wird er für ein Jahr auf die Insel Lannoch verbannt, mit der Aufgabe diese zu erobern. Dort angekommen stellt ihm der dortige Herrscher einige Aufgabe, die nach Tradition jeder König dieses Landes erfüllen muss. Ronan muss jedoch schnell erkennen, dass er diese Herausforderungen nicht nur mit seinem geliebten Schwert erfüllt kann, sondern er einen wahren Freund dazu benötigt.

Meine Meinung:

Jordis Lank  hat ein tolles und abwechslungsreiches Abenteuer erschaffen, welches mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt hat, denn es gehören nicht nur spannende Schwertkämpfe zum Alltag der Protagonisten. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und wirken sehr authentisch, beide sind ihrem Alter voraus und sehr verantwortungsbewusst. Ronan und Liam waren mir dazu von Beginn an sympathisch und es war einfach schön mitzuerleben wie eine echte Freundschaft entsteht, Ronan seine weiche Seite entdeckt und Liam zum ‚harten‘ Mann wird. Beide sind zwar ab und zu etwas stur jedoch hat mich dies immer wieder zum Schmunzeln bringen können. Einzig und allein aus Prinzessin Eila bin ich nicht wirklich schlau geworden, bin aber gespannt, ob man diese in den weiteren Bänden besser kennenlernen darf. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und sehr flüssig, somit war es für mich nicht schwer ins Geschehen einzutauchen. Das Erlebte wird aus verschiedenen Blickwinkeln wiedergegeben, was mir sehr gut gefallen hat, denn somit kann man das Gefühlschaos von allen Seiten miterleben und behält dennoch den Überblick. Dazu werden die Landschaften immer detailliert beschrieben und der Leser bekommt so ein klares Bild vom aktuellen Schauplatz. Wer eine spannende Geschichte aus einer vergangen Zeit erleben möchte, diesem kann ich ‚Rauklands Sohn‘ nur ans Herz legen, denn es konnte mich voll und ganz mit seinen interessanten Protagonisten, einer echten Männerfreundschaft und der jungen Liebe zwischen Ronan und Eila von sich überzeugen. Leseempfehlung!


Meine Wertung: ☆☆☆☆+

Vielen Dank an Jordis Lank und an das Verlagshaus El Gato für dieses Rezensionsexemplar!



Preis Buch: 12,90 EUR 
Verlag: Verlagshaus El Gato
Seitenzahl: 364 Seiten
ISBN: 9783943596045

Kommentare:

  1. Klingt wirklich toll, schade dass ich keine Zeit hatte es zu lesen, als mir die Autorin das Buch anbot. Denke ich werde es mir jetzt so holen!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für diese wunderbare Rezi! Ich bin ganz gerührt! <3

    Liebe Grüße,
    Jordis.

    AntwortenLöschen

 
design by copypastelove and shaybay designs.